Dienstag, 3. November 2015

Hmmh... lecker

Nach einigen Jahren Abstinenz habe ich wieder mit dem Brotbacken begonnen.

Die Getreidemühle wurde aus dem Dämmerschlaf geweckt und entstaubt um Roggen für
den Sauerteig zu mahlen.
3 Tage durfte der Sauerteig wachsen und fleissig gären.
 Gestern wurde er mit Wasse,Hefe, Salz, Dinkelschrot, Roggenmehl und Dinkelvollkornmehl zum Brotteig. Eine Körnermischung kam zur Abrundung dazu.
7 Std. Ruhezeit gab ich ihm nach dem Kneten und nach 1 Std backen sah er so aus

 Da der Teig sehr saftig war, kam er zum Ausbacken in eine Form
Immer noch saftig, daher dürfen die Scheiben nicht zu dünn sein :-)
Wie schon in der Überschrift:  Hmmh- lecker

Kommentare:

  1. Das ist ja jede Menge Arbeit, die aber sicher viel Freude bringt. Vor allem weil man den optimalen Genusswert hat, auch weil man um der guten Zutaten weiß.
    LG este (früher m-s)

    AntwortenLöschen