Donnerstag, 3. März 2016

Eine warme Jacke aus Strickstoff...

...um den nicht weichenden Winter abzumildern oder den ( hoffentlich ) bald kommenden Frühling
zu begrüßen bekam jetzt der Mann im Haus.
Er soll ja auch von den vielen Nähmaschinen in diesem Haus profitieren.


Man ( Frau ) wird ja mit jedem Stück schlauer, demnächst werde ich mehr darauf achten, dass das Overlockgarn farblich stimmiger ist.

Das Absteppen der Vorderseite gelang mit dem Kettstich der Coverlock unproblematisch.
Bei den Knopflöchern mußte ich etwas rumprobieren. Trotz der Einstellung eines Strickstoff an meiner Bernina 750 " frass" die Maschine den Stoff. Also habe ich oben und unten Vliesofix aufgelegt und siehe da - es funktionierte. Das Vliesofix liess sich gut abreißen und eventuelle minimale Reste verschwinden bei der ersten Wäsche.

Die Jacke war ein gutes Übungsstück, um mit den Differentialen der Overlock und Coverlock zu spielen, damit die Nähte sich nicht wellen oder zusammenziehen.

Der Schnitt ist " Marke Eigenbau" , d.h. ich nahm eine ausrangierte Strickjacke als Modell.


Kommentare:

  1. so eine tolle Jacke könnte meinem Mann auch gefallen, bis jetzt musste er sich mit diversen Reisetaschen zufrieden geben,
    kreative Grüße,
    Sabine
    PS: hast du schon angefangen dein Pferd zu quilten?

    AntwortenLöschen
  2. Bin voll Bewunderung wenn jemand Kleidung so schön näht, dass sie mit Freude getragen werden kann. Das ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln. Ich gratuliere zu dem tollen Stück.
    LG Este

    AntwortenLöschen