Montag, 5. Dezember 2016

Gänsehautfeeling...

...war am Sonntag.

4 Monate Proben und dann dieser Auftritt. 2 Männerchöre, 1 Männer-und Frauenchor und ein Frauenvokalensemble. Begleitet von einem Synphonieorchester und geleitet vom gemeinsamen Chorleiter Axel Quast.

vor ca. 900 Zuhörern.

Die Akustik in der neuen Mercatorhalle, das Orchester "Klangkraft", die erwartungsvollen Zuhörer - alles das lies jede(n) Sänger(in) alles geben.

Wir sangen alle zusammen, dann nur die Frauen, nur die Männer, mit und ohne Tenor- und Sopransolisten.



Und am Ende sangen wir alle - Chöre und Zuhörer - O du Fröhliche und Stille Nacht.

Gänsehautfeeling!

Im Januar geht es mit neuen Proben weiter, denn am 01.10.17 singen wir in genau dieser Zusammensetzung plus Orchester "Die Glocke" von Schiller, anlässlich unseres Chorjubiläums.

Kommentare:

  1. Suuuuper, ich kann das gut verstehen, daß das Gänsehaut brachte.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Singen macht glücklich...ich sags ja....toll solche Chöre. Lieben Gruß von Cosmee

    AntwortenLöschen