Samstag, 18. März 2017

Willkommen Janome, Tschüss Bernina

Ich habe gewechselt.

Am Montag zog die Bernina 750 QE in ein neues Zuhause. 4 J hat sie hier gewohnt und wir wurden keine Freunde.
Zuletzt hat das Nähen nicht mehr so viel Spass gemacht, weil ich wußte, dass sie u.a bei bestimmten Nähten mit dem Inchfuß öfter rumzickt.
Wenn man  sich permanent über etwas ärgert, sieht man  schließlich kaum noch etwas Positives.
Das zugehörige Stickmodul fand schon vor 4 Wochen eine neue Besitzerin.

Ich habe viel in Foren gelesen und es dauerte nicht lange, da wußte ich - Janome ist der Sieger.
Diesmal keine neue Maschine, sondern eine junge Gebrauchte sollte es sein.
Der Wertverlust beim Wiederverkauf einer Nähmaschine ähnelt dem der Autos sehr.

Gestern morgen sind wir 194 km nach Hessen gefahren und haben die Janome Horizon 8900 QCP Special Edition abgeholt.

Ein großer Anschiebetisch war dabei
 

Zugekauftes Equipment
 
 Alles wunderbar verstaut

Alles knapp 1 1/2 Jahre alt.
Die Vorbesitzerin ist zu Bernina gewechselt. Allerdings die 5 er Reihe.
So kanns gehen.

Ich bin begeistert. Das Inchfüßchen hat rechts eine Führung, an die die Stoffkante anstößt.
Das ergibt tolle gleichmäßige Nähte und meine 6 Dreicke fanden sich prima zu einem Hexagon.
Dazu zeige ich wohl morgen Fotos.
Heute übe ich Freemotionquilting.

Aufs Sticken will ich auch nicht verzichten. Aber diesmal als separate Maschine.


Auch gebraucht, Elna expressive 8300. Fast intuitiv zu bedienen. Läuft leise, ruhig und gleichmäßig.

Ich denke, mein Fuhrpark ist gut bestückt mit den Neuzugängen, der Overlock von Pfaff und der Coverlock von Janome.



Kommentare:

  1. Hallo Carola,
    ich gratuliere dir zu deinem neuen Nähpark! Ich näh noch auf einer uralten Pfaff, doch nach langem Studieren verschiedenster Erfahrungsberichte (auch in meiner näheren Umgebung) ist die Janome auch mein Favorit. Ich wünsch dir viel, viel Freude damit und freu mich schon darauf zu hören, wie es dir damit geht.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  2. Gebrauchte zu kaufen ist immer eine recht gute Idee, kommt drauf an von wem. Ich habe mir vor meiner Großen auch eine gebrauchte Maschine gekauft und niemals bereut. Das Du nun eine getrennte Stickmaschine hast ist eine gute Entscheidung, denn mir sagte man einmal: immer trennen, als Kombi ist die Maschine in keinem der Bereiche sehr gut.

    Nana

    AntwortenLöschen