Freitag, 7. April 2017

Erste Eindrücke von Potsdam

Natürlich gehört das Schloss Sanssouci ( deutsch: ohne Sorge ) dazu.
Erst einmal nur von außen



Die Orangerie

Weiter im Park findet sich das Neue Palais -  der rechte Flügel wird gerade kräftig von außen restauriert

 

 
Die Universität zu Potsdam

 
Am Luisenplatz beginnt die Brandenburger Straße - mit dem Brandenburger Tor, allerdings ohne Quadriga. Eine Fußgängerzone mit vielen Geschäften.




 
Das holländische Viertel






 Die Nikolaikirche, wirkt fast wie ein Dom. Hier wird die große Orgel restauriert



 Mit Quadriga.

Vor dem ehemaligen Kutschpferdestall befand sich die königliche Waage. Das entsprechende Gebäude mit Gasthof wurde vom Baumeister des Schlosses Sanssouci errichtet. Der Gasthof ist stillgelegt, das Gebäude wird seit einigen Jahren restauriert.

 
 Gegensätze! Links wohl ein Überbleibsel der anderen deutschen Geschichte.

Ganz schön viel Input für einen Tag.

Morgen fahren wir nach Berlin, genau nach Hohenschönhausen. Auch ein Kapitel der jüngeren Geschichte, das man nicht vergessen sollte.




Kommentare:

  1. Diese Stadt scheint es wert, besucht zu werden!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Potsdam ist eine wunderschöne Stadt. Da müssen wir auch noch einmal hin.
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen