Montag, 30. Januar 2017

Trennung...

... heisst es, wenn sich der Oberschuh von der Sohle löst. Der linke Skischuh kränkelte schon ein paar Tage und heute mutierte der rechte auch Richtung Schnabelschuh.

Sie sind ja schon ziemlich alt, ca. 20 J. mindestens.

Hier gibt es Abhilfe. Am Freitag haben wir schon ein Paar Männerschuhe erstanden.
Blöd nur, meine Ski sind mindestens auch so alt, Schuhe mit passender Bindung gibt es nicht mehr.

OK, dann halt neue Schuhe und ein paar gebrauchte Ski, supergut, aus dem Verleih.
Das heisst, erst das 2. Paar war in Ordnung. Ich kam mit dem 1. Paar keine Steigung hoch - rückwärts fahren mit Skiern ist nicht so mein Ding.

Neu ausgestattet starten wir hier.

Manoman, welch ein Unterschied. Jetzt weiß ich, dass ich mich mit der alten Ausrüstung abgearbeitet habe.
Es läuft sich wunderbar und manchmal kommt Tempo dazu.
Es ist wie beim Nähen, da wird die Nadel auch stumpf und muß gewechselt werden ;-)

Ist da Neuschnee im Anflug?

Am 08.02 beginnen in Hochfilzen die Biathlonweltmeisterschaften
Norwegen, Canada und Österreich haben ihre Container schon am Stadion geparkt.

Am Schießstand wird noch geschoben und geglättet.

Soldaten sind mit dem Tribünenaufbau beschäftigt.

Ia, wo laufen sie denn? Noch gar nicht, aber bald steppt hier der Bär.

Wir freuen uns über die gut gespurten Loipen mit wenig Verkehr und können den Rummel zu Hause im Fernsehen bestaunen.

Samstag, 28. Januar 2017

Über den Wolken...

... wenn welche vorhanden wären, befindet man sich an der Bergstation des Kitzbüheler Horn.
Die Spitze mit der Antenne ist noch 350 m weiter oben.

Traumhaft schön

Die Sonne meint es hier oben auf 1604 m gut, ich hatte sogar zeitweise die Jacke aus.

Immer schön den Überblick behalten

Uuund abwärts mit der Gondel

Ein kleines Schmankerl zum Kaffee, schließlich sind wir in Österreich.

Und morgen steht das wieder auf dem Programm


Mittwoch, 25. Januar 2017

Wasser im Winter...

... hat schon unterschiedliche Aggregatzustände und wird zu schönen Gebilden.

Kommt irgendwie nicht vom Baum runter ;-)

Alles im Fluss? Nicht ganz!

Kein Schaffell. Schnee!

Traumhaft. Die Sonne meint es gut.

Die Berge leuchten in den Kitzbühler Alpen, kurz bevor die Sonne sich verabschiedet.

Samstag, 21. Januar 2017

Mmmhhh, lecker war`s...

...unser Samstagsbuffet beim FMQ Workshop mit Nana.


Wir hatten gemischte Bohnensuppe, Würstchen, Frikadellen, Couscous, Quiche, Nudelsalat, 2 verschiedene Kartoffelsalate, Wraps, Kaffee, verschiedene Tees.
Und jede Menge Nervennahrung in Form von Gummibärchen, Merci, Katzenzungen, Kuchen.

Aber das Beste war der Kurs mit und von Nana.

 Die Mannschaft ist zu Tisch ;-)

So viel Input und Aha Momente, sich auflösende Selbstzweifel und gewonnenes Zutrauen.
So viele nette Frauen, die ich kennen gelernt habe.

Schade, schon wieder vorbei.

Dienstag, 10. Januar 2017

Auch der Mann...

soll in der Loipe nicht frieren.

 

 

Auch hier gibt es an den Seiten und an der vorderen Passe einen Farbwechsel.


Ich dachte, das Nähen der Taschen ginge mir schneller von der Maschine.
Irren ist menschlich.
Es gab immer noch einen Denkfehler.
Aber als der endlich beseitigt war, ging es wirklich flotter.
(1 x komplett raustrennen, 2 x neu mit Stecknadeln stecken)
Hoffentlich vergess ich nicht, wie es ging ;-)


Auch hier muss der Ärmel dicht schließen

Dem Mann passt und gefällt sie

Da kann ruhig mal ein Schneegestöber vom Himmel fallen oder ein 
kräftiger Wind um die Ecke pfeifen.
Alles gut geschützt.

Übrigens, Softshell läßt sich prima nähen. Ich habe den Obertransport genutzt, 
da blieben die Stiche schön gleichmäßig.
Man muss nichts mit Zick Zack versäubern.
Ich habe bis auf die lange Ärmelnaht und die Seitennähte alles
schmalkantig abgesteppt und dann die Nahtzugaben zurückgeschnitten.

Und nach dem Loipenausflug dürfen die Jacken ins Wohnmobil.

Samstag, 7. Januar 2017

Fit für die Loipe...





bin ich zumindest im Punkt Kleidung.
Eine Softshelljacke mit warmer, plüschiger Innenseite. 
Der lange vermisste Winterurlaub, diesmal im Pillerseetal in den Kitzbühler Alpen, kommt immer näher.


Beim Nähen dieser Taschen hab ich nur den umständlichen Modus parat gehabt. Jetzt beim Nähen der Jacke für meinen Mann klappt es viel besser und schneller. Ich hab halt den Prototyp ;-)

 
Das Klettband am Ärmel hilft,dass die Wärme in der Jacke bleibt.


Und .... Überraschung!!! Die Jacke passt nicht nur der Kleiderpuppe.



Die Jacke für meinen Mann habe ich auch schon unter dem Nähfüsschen.
Vielleicht kann ich sie morgen schon zeigen.

Dienstag, 3. Januar 2017

Ein Hauch von Winter

überraschte uns gestern Morgen.
Auch wenn es nicht viel war, die Welt sieht gleich ganz anders aus.




Und heute?


Schade!

Optische Täuschung???

Mit meinen selbstgefärbten Stoffen habe ich Würfel genäht. Eingerahmt werden sie mit gelben Würfeln, es soll ein fröhlicher Quilt werden...