Freitag, 6. November 2015

Ergebnis...

der Färberei vom Vortag.

Baumwollstoff, jeweils in unterschiedlichen Verdünnungen gefärbt. Mal mehr, mal weniger zu sehen.

Nessel, gefärbt in den zusammengegossenen Verdünnungen der Baumwollfärbung.

Die Batikeffekte entstanden, weil der Stoff nicht so große Entfaltungsmöglichkeiten im Gefäß bekam.

Das sind meine ersten Färbeerfahrungen, und ich habe viele Ideen, für den nächsten Färbetag. Z.B Färben in einer Tüte, da kann ich den Stoff gut durchwalken und weniger Batikeffekte erreichen.

Kommentare:

  1. Die Ergebnisse sehen doch schon gut aus. KleinerTip, Es ist von Vorteil einen Stoff mit wenig bis gar keinen Batik/Knittereffekten hinzubekommen soltest Du den Stoff hängend in einem hohen Topf/Eimer über einen Kochlöffel oder Rundstab oder was immer Du so hast hängen , damit kannst Du auch tolle Farbverläufe hinbekommen. Sowie Du den Stoff durchwalkst in der Tüte z.B. kommst Du um den Batikeffekt nicht herum.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  2. Die Farben sehen prima aus, gerade die Batikeffekte find ich toll. Bei den Erst-Ergebnissen wird dich wohl das Färbefieber packen.
    LG este

    AntwortenLöschen