Sonntag, 31. Mai 2015

Regenbogen auf dem Tisch?


So könnte man bei diesem Spiraltischläufer denken.

Das wellenförmige Quilting passt ganz gut zur Gesamtform, finde ich.

Nützliche Kleinigkeiten...

sind in den letzten Tagen entstanden. Am 14.6. teile ich mir mit einer anderen Nähverrückten
einen Pavillon auf dem Kunst und Handwerkmarkt in Düsseldorf Kaiserswerth.
So langsam steigt die Aufregung und ich habe noch unendliche Ideen, die ich nähen könnte - und das bremst mich aus.
Also immer schön ruhig bleiben, eins nach dem Anderen und was nicht genäht ist, kann auch nicht vermisst werden.
Die Stickmaschine ist mir gewogen, also ran ans Sticken.

 Topflappen. Glückliche Kühe.
 Topflappen. Der Truthahn bittet zu Tisch.
4 Tischsets. Das Besteck kommt in die rosa Einstecktaschen.

Freitag, 29. Mai 2015

Topflappen

kann man nie genug haben.

Gesticktes Mittelteil, genähte Umrandung.

Sie sollten eigentlich schon an Pfingsten entstehen, aber meine Diva Bernina hat mich ausgebremst,
sie startete das Sticken nicht, immer zeigte sie dieses Bild

 Ja, ich hatte den Stickfuss Nr 26 angebracht und Nein, so eine Stichplatte besitze ich nicht, oder???
Ich habe alles auf links gedreht, Schränke ausgeräumt, Schubladen geleert, von den Wänden abgerückt. Ne, keine Erinnerung an so eine Platte.
Na gut, hab eine bestellt, sie kam gestern und heute hiess es STICKEN.

Von wegen, aber nicht mit der Diva. Bild siehe oben.

Also hab ich meinen Nähmaschinenhändler angerufen, Problem und Bild oben beschrieben.
Fernhilfe ging nicht, alles ins Auto und hin.

Und dann - der Supergau - es funktionierte. Mit der normalen 9 mm Stichplatte. Doch kein Alzheimer, ich hatte die geforderte Platte nie. Da kommt man sich minimal bescheuert vor.
Ok, nach Hause, alles ins Dachgeschoss geschleppt, angeschlossen uuund? Bild siehe oben!
Ich hätte heulen können. Nähmahändler angerufen und email Adresse bekommen um das merkwürdige Bild zu mailen.
Während der Wartezeit hab ich alles ausgemacht, Stickmodul abgekoppelt, angekoppelt, alles angemacht uuund - es funktioniert. Wie gesagt, minimal bescheuert!

Dienstag, 26. Mai 2015

Unendliche Quiltmöglichkeiten...

...gibt es. Beim Stöbern im WWW sah ich wieder wunderschöne Wholeclothquilts ( nur Quiltmuster auf einfarbigem Stoff, keine Patches).

Da kam mir die Idee, es einfach mal Laufen zu lassen. Na ja, ein paar Gedanken hab ich mir schon gemacht und auch ein Muster aufgezeichnet und dann gings los.

Mit Binding drum kann das Übungsstück wunderbar als Tischläufer dienen, ca 90 x 50 cm groß.
Macht Lust auf mehr.

Montag, 25. Mai 2015

Stoffintensive Topflappen

Jeder Topflappen besteht aus 24 Quadraten 13 x 13 cm, 4 Quadrate 9 x 9 cm plus Rückseite, Termolam und Binding. Ganz schön Stoffintensiv.

Freitag, 22. Mai 2015

Log Cabin Quilt


Vor 5 Jahren fand ich in Englewood, Florida, diesen Quilt und kaufte den Stoff. Er war schnell genäht und minimalistisch handgequiltet. Also mehr Patchworkdecke als Quilt.

Jetzt, auf der Suche nach Übungsstücken für das Free-Motion-Quilting genau das Richtige.


Jetzt ist es ein Quilt.

Tablerunner oder Tischläufer XXL

Fast 2m lang ist er geworden. Und schlanke 35 cm Breite.

Sparsam gequiltet nur im hellen Bereich.

Mittwoch, 20. Mai 2015

Samstag, 16. Mai 2015

Im Quiltrausch

Ich habe heute den ganzen Tag gequiltet - mit meiner Diva Bernina.
Jetzt merk ich meine Schultern, aber mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden.

Das ist der Ausgangsquilt. Geplant war, den großen Quiltrahmen zu nutzen, aber das gefiel mir nicht.
Gestern nachmittag hab ich mich ans Free-Motion-Quilting gewagt und muss sagen, der Groschen ist endlich gefallen. Es klappt noch nicht uneingeschräkt, ich trenne ab und zu, aber es wird.


Der rotbraune Bereich rund um den Innenkreis ist mit vielen Pebbles oder Kieseln gequiltet, das hat
ziemlich viel Garn und Zeit gebraucht.
Für die " Flying Geese" - der Kreis mit den Dreiecken zwischen braun und gelb - hab ich auch schon eine Idee, über die blau- braunen Dreiecke im gelben Kreis muss ich noch nachdenken.

Sonntag, 10. Mai 2015

Geflochtener Tischläufer




Diesen Tischläufer sah ich in verschiedenen Blogs. Eine Anleitung war nicht verfügbar, also bat ich meinen Mann, das Motiv mit Zirkel und Geodreieck auf Papier zu bringen.

Einzelne Segmente hab ich laminiert, um gute Schablonen zu erhalten.

Dann ging ich voller Elan ans Nähen, um schnell zu merken, dass es nicht funktioniert.

Also noch einmal das Internet durchsucht, bis ich auf einen Blog stiess, auf dem die Vorgehensweise beschrieben war.

Der Clou ist nämlich, dass die einzelnen Segmente mit Vliesofix auf einem dünnen Vlies fixiert werden und das dunkle Schrägband über die Stoffkanten genäht wird.

Zuletzt versuchte ich es mit einem normalen Binding aussen herum, um auch wieder festzustellen, dass der Abschluß nur mit Schrägband gelingt.

Nur die hellen Segmente sind gequiltet, wie Kieselsteine, mehr braucht der Läufer nicht.

Optische Täuschung???

Mit meinen selbstgefärbten Stoffen habe ich Würfel genäht. Eingerahmt werden sie mit gelben Würfeln, es soll ein fröhlicher Quilt werden...