Montag, 24. Juli 2017

Federleicht geschwungen....

habe ich den Summer in the park Quilt.


Da das Top fröhlich bunt ist, habe ich das Binding dem blauen Rand angepasst.


 Die Feder am Rand bekam ein Echoquilting.

 Die Rückseite zeigt durch den blauen Streifen sehr deutlich, dass sie dazu gehört ;-)




Zum Quilten nahm ich ein dünnes Farbverlauf-Metallicgarn für die Oberseite und hellblaues Bottomline für die Rückseite.

Leider sieht man rein gar nichts vom Verlaufsgarn, ein wenig vielleicht bei der Feder im blauen Rand.


Montag, 3. Juli 2017

Vater, Mutter und Sohn

Gestern abend hatten wir seltenen Besuch im Garten.
Familie Grünspecht.

Zuerst war nur der weibliche Altvogel da und entdeckte in unserem Rasen ein Ameisennest.

 
Der weibliche Grünspecht hat einen rein schwarzen Wangenfleck, hier gut zu erkennen.

Nachdem sie einige Zeit gepickt hatte, flog sie weg und kurz darauf kamen

Vater und Sohn

Hier kann man beim Altvogel ( Links) erkennen, das sich im schwarzen Wangenfleck ein rot-oranger 
Bereich befindet. Das haben nur die Männchen.

Beim Jungvogel ist in der Verlängerung des Schnabels schon ein oranger Bereich erkennbar, also ein Männchen.
 Das Brustgefieder ist noch meliert und die orange Kopfhaube noch nicht so farbintensiv.

Beide pickten auch munter drauf los, zwischendurch wurde der Jungvogel aber auch gefüttert.
Interessanterweise pickten Vater und Sohn an der gleichen Stelle wie vorher das Weibchen.
Also gibt es eine Art der Kommunikation bezüglich Futterquellen.

Besser als Fernsehen


Freitag, 30. Juni 2017

Top fertig

Das Top "Summer in the park" ist fertig.

1,90 m x 1,60 m ist es groß

Das Muster ist ganz einfach und damit schnell zu Nähen.

Nachfolgend noch ein paar Stoffdetails.




Wie quilte ich???
Hmmhhhmmmm!!!

2 Varianten konkurieren in meinem Kopf.
Allover mit pastelligem Verlaufsgarn oder nur die hellen Areale mit entsprechender Farbe betonen.

Was meint Ihr?

Mittwoch, 28. Juni 2017

Bunt geht es weiter

Es reisst nicht ab, schon steht das nächste Ereignis ins Haus.

Eine Hochzeit!

Ich habe meine Vorräte gesichtet, bei Missouriquilt Videos angeschaut und mich für das Muster
Summer in the park entschieden.

Das ist der helle Stoff


kombiniert mit einer Jelly Roll, die ich kürzlich bei einem Hobbyaufgabeverkauf erstanden habe.
Prima dabei ist, dass es fast zu jedem Streifen noch zusätzlichen Beistoff gibt. Das eröffnet Möglichkeiten.

 Die müssen noch verarbeitet werden

10 Quadrate sind fertig.

Ich muß gestehen, meine erste Variante, jedes Quadrat in einer Farbe zu halten, war blöd.
Das sah so langweilig aus.
Das Trennen tat den Blöcken nicht so gut, zumal ich auch gut gebügelt hatte.
Also traten Rollschneider und Schneidematte in Aktion und die Blöcke fanden bunt zueinander.
Gefällt mir besser.
Hier ist Herbstwetter, also ideal für die Nähmaschine.
Auf gehts.

Sonntag, 25. Juni 2017

Ein Mann wird 60

Ist ja an Sich etwas Schönes.

Was schenken?????

Einen Fußballquilt !!!

Er ist Fußallfan, ok - jetzt nur noch als Couchpotato. Hat aber früher auch in der Hobbymannschaft gekickt und ist Ligamäßig gut informiert.

Das Spielfeld des 1. FC Magdeburg. 2 m x 1,50 m

Die weißen Linien sind aufgenähtes Schrägband





Mit dem Vereinswappen habe ich erst gehadert, aber dann fiel mir ein, dass ich ja Stoffmalstifte habe.
Damit war die Aufgabe schnell bewältigt.



Dieser Rückseitenstoff passt doch wie Ball ins Tor, oder?

Jetzt überlege ich mir noch ein kleines Fußballquiz, dass der Empfänger bestehen muß ;-) um den
wetterfesten Fußballplatz auspacken zu dürfen.
Das schafft er

Dienstag, 20. Juni 2017

Drei Schönheiten, drei Grazien und ein fliegendes Objekt

Bei diesem herrlichen Sommerwetter ist es am Abend auf der Terasse auszuhalten.

Und die drei Schönheiten geben alles.


 


Drei Grazien beobachten am Teich das Spiel der Libellen

Eingewandert aus Scharbeutz

Fast wie in der Heimat, in Zingst, auf dem Darß


Freitag, 16. Juni 2017

Punktlandung...

...könnte man sagen.
Gestern abend endlich fertig geworden und morgen ist Übergabe als Hochzeitsgeschenk.

1,89 m x 2,50 m

Die Stoffe sind selbst gefärbt. Auch der Rückseitenstoff.


Als Quilting sah ich nur die Betonung der Hexagone, um die Gesamtwirkung der optischen Täuschung nicht zu zerstören.

Ja, es ist immer noch die selbe Rückseite. Komisch, dies Aufhellung ;-)
Am Rand der Hexagone schlängeln sich Echoherzen, schließlich ist es ein Hochzeitsquilt.

Jetzt bin ich doch froh, dass ich den ursprünglich geplanten und z.T schon genähten gelben Stoff gegen das dunkle Blau getauscht habe. Die Hexis wirken besser.

Die Waschmaschinenrunde ist auch erledigt. Die 5 beigefügten Farbfangtücher haben viel Farbe aufgenommen. Gut, dass es so etwas gibt.