Mittwoch, 20. Juli 2016

Fertig!

Der Teich ist wieder voll Wasser, die Fische haben überlebt und nahmen das Futter gern an.

So sah es gestern morgen aus


 An der tiefsten Stelle haben wir den Schlamm eimerweise rausgeschöpft.

Frei nach J.W. von Goethe: Walle, Walle, manche Strecke, das zum Zwecke Wasser fließe und mit reichem, vollen Schwalle zu dem Bade sich ergieße.

Der Kübel mit den Fischen benötigt Schatten.


Es fliesst immer noch.

Unser Dauergast, die Bachstelze inspiziert

 


 Sie ist wirklich einmal ganz rum gelaufen, ein Schwalbenpaar hat im Vorbeiflug auch schnell Wasser aufgenommen.


Nach 20 Stunden im Bottich endlich Bewegungsfreiheit.



Die Libelle freut sich, dass endlich wieder Ruhe am Wasser einkehrt

Kommentare:

  1. Was für´n großer Koi, ist doch eine, oder?

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Sehr beschaulich und harmonisch sieht das aus.
    LG este

    AntwortenLöschen