Dienstag, 10. April 2018

Kaum begonnen-schon vorbei

Kaum ist man in den Urlaub gestartet, schon rast die Zeit und man ist wieder zu Hause.

Schön war es wieder. Vor allem, nach dem langen, grauen Winter.

Wir sind gemütlich nach Südfrankreich gefahren, ohne Maut zu zahlen. Das bedeutete, öfter durch kleine, auch enge Dörfer zu fahren. Das entschleunigt.


Die französischen Alpen tragen noch Schneemützen.
In den Vogesen lagen  auch noch schmelzende Schneereste am Straßenrand

Schön!

Vorbei an Obstplantagen und Weinfeldern und bizzaren Felsformationen


Am Ziel angekommen - Bormes les Mimosas - bekamen wir auf dem Camp du Domaine noch einen
Stellplatz mit Meerblick. 
Nach einigen Tagen hatten wir auch starkes Meeresrauschen wegen Sturm.

Es könnte auch die Toscana sein. Blick von oben auf Bormes village


 An der Bananenstaude bildet sich schon die Blüte


Nichts für Geheingeschränkte
Man bleibt zwangsläufig fit
 
 

Einladend
 

An der Promenade von Le Lavandou erwarten sie die kommenden Badegäste



Der letzte Sturm hat für Blockaden gesorgt


Überall hat es geblüht und geduftet.

Zu Hause hat der Frühling auch für Farbenpracht gesorgt.
Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und Magnolien leuchten um die Wette.

Das Wohnmobil ist leergeräumt, die Wäsche sauber im Schrank
und der nächste Urlaub kommt bestimmt.
Mit Teatime, baked beans, sausages und hoffentlich viele, blühende Gärten.
Na, eine Idee?

Kommentare:

  1. Ihr fahrt dann also nach England.

    Südfrankreich scheint sehr schön zu sein, sollte ich vielleicht auch mal hin.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Südfrankreich ist im Frühling am Schönsten, weil nicht so heiss und voll.
      Ja, England ist das nächste Ziel, genauer Cornwall und die Jurassiccoast. Hat nichts mit dem Film zu tun, sondern mit den Fossilien aus dem Jura

      Löschen
  2. Klasse Urlaubsziele sucht ihr aus. Danke für die wieder einmal wunderschönen Bilder.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen