Montag, 17. September 2018

Das muß ich noch zeigen


Ich bin wieder zu Hause. Schön war`s, vor allem gestern noch der Geburtstag in Unterfranken.
Da habe ich die Hobbyhoodies verschenkt. Sie gefielen :-)

Aber aus dem Elsass muß ich noch Bilder nachreichen.



In dieser stattlichen Villa wurden Quilts einer japanischen Künstlerin gezeigt.




Und weiter ging es in einen anderen Ort.





Die Augen wurden in Afghanistan gestickt. Eine Organisation schickt Stoffe und Garne nach Afghanistan, die Frauen sticken viele unterschiedliche Motive und diese werden in Deutschland verkauft und wie hier bei den Augen in einem Mottoprojekt verarbeitet.









 

Mit dem Künstler konnte ich mich vor Ort unterhalten.
Er war im Berufsleben Goldschmied und hat sich als Rentner dieses schöne Hobby gesucht. Das ist ca. 20 Jahre her.
Er sagte, dass er als Goldschmied Ideen haben und sie exakt und fehlerfrei umsetzen mußte und das trifft auf Patchwork auch zu.

Als Letztes noch 2 Megaquilts aus Mexico



Fazit: Es waren sehr schöne Tage im Val d `Argent ( Silbertal)

Vom Campingplatz aus gab es morgens und abends für 1 Std. einen Shuttlebus nach
Sainte Marie aux Mines.
Dort fuhren im 20 Minuten Takt Busse zwischen den einzelnen Ausstellungräumen in den 4 Orten.
Es gab 1, 2 und 4 Tagestickets, Busse incl.
An vielen Ausstellungsräumen waren Imbisszelte aufgebaut.
Toll organisiert und nächstes Jahr gern wieder.


Kommentare:

  1. Hallo Carola,
    vielen Dank für die tollen Fotos. Irgendwann muß ich es auch mal schaffen, dorthin zu kommen.
    LG Doris :o)

    AntwortenLöschen
  2. Von der Japanerin habe ich ein Buch, sie macht tolle Sachen.

    Nana

    AntwortenLöschen